<
RVHI Regionalverkehr Hildesheim
Kopfbild 1
Kopfbild 2
Bild
Bild
>

Einführung eines neuen Anruf-Linientaxis in Söhlde

(vom 03.02.2020)

Erstmalige Anbindung an den Bahnhof Hoheneggelsen.

Am 03. Februar ist es soweit. Dann startet in der Gemeinde Söhlde das neue Anruf-Linientaxi (ALT) der Regionalverkehr Hildesheim GmbH (RVHI) und bindet sämtliche Ortsteile an den eigenen Bahnhof sowie die südlichen Ortsteile an das Grundzentrum Hoheneggelsen an.

Die ALT-Linie verbindet die Ortschaften Nettlingen, Bettrum, Groß Himstedt und Klein Himstedt sowie Söhlde mit dem Bahnhof und auch mit dem Grundzentrum Hoheneggelsen. Die Ortschaften Feldbergen, Mölme, Steinbrück und Hoheneggelsen selbst werden mit dem Bahnhof verbunden. Sämtliche RVHI Haltestellen werden dabei in den einzelnen Ortschaften an Schul- und Ferientagen sowie auch samstags und sonntags bei Bedarf angefahren. Das Taxi fährt also „auf Bestellung“ durch die gesamte Gemeinde. So haben alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde die Möglichkeit, über den Bahnhof die Züge des enno in Richtung Braunschweig und wieder zurück zu nutzen.

Das dafür vom RVHI eingesetzte Taxiunternehmen bietet unter der Woche 20 Fahrten von 06.00 bis 22.00 Uhr an, samstags 14 Fahrten von 8.00 bis 22.00 Uhr und sonntags 8 Fahrten von 10.00 – 18.00 Uhr. Ein Anruf genügt.

Auf der ALT-Linie 32/33 Gemeinde Söhlde erfolgt die Bestellung über die Zentrale des RVHI. Der Fahrtwunsch ist bis 60 Minuten vor der Abfahrt über die Telefonnummer 05121 / 7642-0 anzumelden. Dabei sollten die gewünschte Start- und Zielhaltestelle, die gewünschte Abfahrtszeit sowie die Personenanzahl angegeben werden.

Das ALT verkehrt als Taxi (bis zu 7 Plätze) und holt den Fahrgast dann an der Starthaltestelle ab. Wurden weitere Fahrtwünsche angemeldet, verbindet das Taxi die entsprechenden Haltestellen. Ansonsten bringt es den Fahrgast direkt an seine Zielhaltestelle. Erfolgt keine Anmeldung für die jeweilige Abfahrtzeit, so wird die Fahrt auch nicht durchgeführt.

ROSA und Niedersachsentarif inklusive Niedersachsenticket werden uneingeschränkt anerkannt und verkauft. Ein Zuschlag ist nicht erforderlich.

 

Viel mehr drin im Niedersachsentarif

Der Niedersachsentarif ist der niedersachsenweite Tarif auf der Schiene im Land und seit Dezember 2018 auch für die Busunternehmen in Stadt und Landkreis Hildesheim. Damit greift die sogenannte Anschlussmobilität. Das bedeutet, dass ein Kunde, wenn er eine Schienenfahrkarte des Niedersachsentarifs kauft, die Fahrt mit dem Bus bei den teilnehmenden Busunternehmen gleich mit erwirbt. Dies gilt sowohl im „Vorlauf“, also bei der Fahrt zum Bahnhof, als auch im „Nachlauf“, das heißt bei der Ankunft mit der Bahn und der Weiterfahrt zu seinem Ziel. Diese Regelung gilt innerhalb der politischen Grenzen einer Gemeinde. Zusätzlich wird das Niedersachsen-Ticket ebenfalls anerkannt und verkauft. Dieses bringt bis zu fünf Personen günstig niedersachsenweit an ein beliebiges Ziel.

Einen Flyer inklusive Fahrplan zum neuen ALT-Angebot in der Gemeinde Söhlde erhalten Sie im Rathaus in Söhlde sowie in den Vorverkaufsstellen des RVHI. Weiterführende Informationen zu den Angeboten des RVHI oder zum neuen Tarif erhalten Sie unter www.rvhi-hildesheim.de und www.rosa-hildesheim.de .

 

  • nach oben