<
RVHI Regionalverkehr Hildesheim
Kopfbild 1
Kopfbild 2
Bild
Bild
>

RVHI und SVHI folgen Spendenaufruf der Universität Hildesheim

(vom 22.12.2020)

Der Regionalverkehr Hildesheim sowie der Stadtverkehr Hildesheim spenden 12.000 Euro für den „Corona-Sozialfond“ der Hildesheimer Uni, damit Studierende in besonderen Notlagen finanzielle Unterstützung erhalten können.

In vielen Bereichen hat sich das öffentliche Leben seit Ausbruch der Corona-Pandemie grundlegend geändert. In den Bussen des ÖPNV darf nur noch einsteigen, wer eine Maske trägt und der Campus der hiesigen Universität ist fast menschenleer, schließlich finden keine Präsenzveranstaltungen statt, sondern nur Onlineseminare. So stellt sich zwangsläufig ein neuer Alltag ein, in dem die RVHI-/SVHI-Busse jedoch weiterhin die mobile Grundversorgung sicherstellen. Mit der Zahlung an den Corona-Sozialfond der ansässigen Alma Mater soll auch die bildende Grundversorgung gestärkt werden.

 

Seit vielen Jahren besteht ein gutes partnerschaftliches Verhältnis zwischen der ansässigen Universität und den beiden Busunternehmen – das zeigt auch die erfolgreiche Kooperation rund um das Semesterticket. Daher heißt es in Zeiten einer Pandemie mehr denn je, zusammenzuhalten und entsprechend war es für den RVHI/SVHI ein inniges Anliegen, den Corona-Sozialfond zu unterstützen. Schließlich prägen die Busse ebenso das Stadtbild wie die rund 9.000 Studenten.

 

Mit der HAWK befindet sich der Regional- und der Stadtverkehr aktuell ebenfalls in Verhandlungen, um auch deren Studenten/Studentinnen durch die komplizierte Covid 19-Zeit zu helfen.

  • nach oben