RVHI fährt ab 27. April 2020 wieder nach Regelfahrplan

(vom 22.04.2020)

Im Zuge der beschlossenen Lockerungen bezüglich der Covid-19-Anordungen und der damit verbundenen Wiederaufnahme des Schulunterrichts in Niedersachsen passt der Regionalverkehr sein Fahrplanangebot an.

Ab Montag, den 27. April 2020, gilt auf allen Linien des RVHI wieder der normale Schulfahrplan. Es werden somit alle Linienfahrten laut Fahrplanbuch durchgeführt. Ausgenommen sind die zu den Verkehrsspitzen eingesetzten zusätzlichen Busse (E-Wagen), diese verkehren nicht in voller Stärke. 

„Nach intensiver Abstimmung mit dem Aufgabenträger und der Schülerbeförderung des Landkreis Hildesheim erachten wir es für sinnvoll, so früh wie möglich unser Angebot wieder angemessen zu erhöhen“, bestätigt Kai Henning Schmidt, Geschäftsführer der RVHI Regionalverkehr Hildesheim GmbH.

Aufgrund der zu erwartenden steigenden Fahrgastzahlen appelliert der RVHI an die Eigenverantwortung der Fahrgäste und die bewusste Einhaltung der Hygienekette. Hierzu gehört ab dem kommenden Montag auch, dass im gesamten niedersächsischen ÖPNV das Tragen einer Mund-Nase-Maske vorgeschrieben ist. Nähere Informationen zum Mundschutz entnehmen Sie bitte der Website des Gesundheitsministeriums www.ms.niedersachsen.de.

Weiterhin gilt in allen RVHI-Bussen eine Fahrscheinpflicht. Da die Fahrscheine aktuell nicht in den Bussen verkauft werden können, bietet der RVHI eine postalische Bestellung von Zeitfahrkarten an. Hierfür senden Kunden eine E-Mail an info@rosa-hildesheim.de mit der Nennung des gewünschten Fahrscheins, der entsprechenden Relation (Start/Ziel) und dem gewünschten Gültigkeitszeitraum.

Zusätzlich können Fahrscheine auch in den Vorverkaufsstellen in Hildesheim, Alfeld und Sarstedt käuflich erworben werden.

 

Folgende Regelungen bleiben bestehen:

Kein Einstieg an der vorderen Bustür:

Seit dem 17. März 2020 ist der Ein- und Ausstieg in die Busse des Regionalverkehrs nur durch die hinteren Türen möglich. Zudem wurde die erste Sitzreihe in den Fahrzeugen abgesperrt und der Fahrscheinverkauf beim Fahrpersonal eingestellt.

Kein Nachtsbusangebot:

Seit dem 20. März 2020 ist der Nachtsbusverkehr eingestellt, daher verkehren die Linien 23, 32, 33 und 5/43 auch freitags um 23:00 Uhr.

  • nach oben