Neue Fahrpreise im Landkreis Hildesheim - Verbessertes Fahrplanangebot des RVHI

(vom 20.01.2016)

Der Regionalverkehr Hildesheim (RVHI) erhöht seine Fahrpreise zum 1. Februar diesen Jahres. Außerdem wird der Fahrplan geändert.

Die Preiserhöhung beträgt über das gesamte Fahrscheinsortiment des Unternehmens durchschnittlich etwa 2,5 %. Die Preise des RVHI richten sich nach der Kilometerzahl, die der Kunde im Bus mitfährt. Sie sind daher sehr unterschiedlich. Für eine Strecke von bis zu 4 Kilometern gilt die preiswerteste Karte. Die längste Strecke, die im Landkreis zurückgelegt werden kann, beträgt 50 Kilometer. Hier gilt entsprechend das teuerste Ticket. Eine Monatskarte von Hildesheim nach Sarstedt kostet ab Februar 94,50 Euro statt 92,00 Euro. Eine Wochenkarte, die im Stadtverkehr Alfeld gültig ist, kostet dann 12,60 Euro statt 12,20 Euro.

Im Service Center in der Schuhstraße sind Ansprechpartner vor Ort, die zu den jeweils passenden Fahrkarten beraten und hinsichtlich der günstigsten Fahrpreise informieren. Die Tarifauskunft des RVHI, die unter der Hildesheimer Telefonnummer 76420 zu erreichen ist, steht für Informationen zu den ab Februar gültigen Preisen zur Verfügung.

Wer noch im Besitz von Mehrfahrtenkarten ist, die bis zu den Preisänderungen im Februar gültig sind, kann diese problemlos noch jeweils 3 Monate benutzen. Durch diese Regelung behalten die Fahrscheine ihre Gültigkeit und können nach und nach aufgebraucht werden.

Außerdem wird dieses Jahr wieder das Fahrplanangebot an die aktuellen Kundenwünsche angepasst und das Angebot damit in Abstimmung mit den Gemeinden und dem Landkreis verbessert. Daher gelten ab Februar auf einigen Linien im Landkreis Hildesheim neue Fahrpläne.

Die meisten Änderungen gibt es auf den Linien 31, 32 und 33 in Richtung Bierbergen, Hoheneggelsen und Söhlde. Hier wurden die Fahrpläne komplett neu überarbeitet und geordnet.

Die Linie 31 Bierbergen - Schellerten – Hildesheim verkehrt nun durchgehend im Zwei-Stunden-Takt in beiden Richtungen; die Abfahrten erfolgen immer zur gleichen Minute.  An Schultagen kann man von Hildesheim aus stündlich Richtung Bierbergen fahren.  Auch sonnabends verkehrt die Linie alle 2 Stunden und wechselt sich mit der Linie 32 in der Anbindung des Klinikums in Hildesheim ab.

Durch eine neue, einheitliche Linienführung der Linie 32 Hoheneggelsen – Schellerten – Hildesheim werden die Ortsteile erstmals vormittags an das Gemeindezentrum Söhlde angebunden. Außerdem ist bei allen Fahrten das Klinikum in Hildesheim erreichbar. Die Ortsteile um Hoheneggelsen und Schellerten sind  nun von Montag bis Freitag stündlich angebunden. Am Samstag gibt es einen Zwei-Stunden-Takt der sich mit der Linie 31 abwechselt.

Auch die Linie 33 Söhlde – Hildesheim fährt nun direkt zum Haupteingang des Klinikums, so dass annähernd der gesamte Ostkreis mit dem Klinikum in Hildesheim verknüpft ist.

Bei allen drei Linien wurde auch darauf geachtet, gerade das Angebot in den Abendstunden und am Samstag auszuweiten, um den Bedarf im Freizeitverkehr zu decken. Daher gib es auch auf einigen anderen Linien zusätzliche Fahrten.

Die Fahrplanbücher sind wie immer im Kundencenter des RVHI in der Schuhstraße sowie an den anderen bekannten Ausgabestelle in Hildesheim und Alfeld erhältlich. Außerdem stehen auf der Internetseite www.rvhi-hildesheim.de sämtliche Fahrpläne als Pdf-Datei zur Verfügung.

Zusätzlich sind in unserem Kundencenter in der Schuhstraße sowie bei unserem Kundenservice in der Hermann - Roemer - Straße (Hildesheim) und Neuen Wiese (Alfeld) die neusten Minifahrpläne für folgende Linien:

  • Linie 21 Hildesheim - Sarstedt,
  • Linien 31, 32 und 33 Söhlde/Hoheneggelsen
  • Linien 41 und 411 Lamspringe/ Bockenem - Bodenburg
  • Linien 44 und 661 Alfeld - Sibbesse - Hildesheim
  • Linien 51,52 und 53 Gronau/Nordstemmen/Schulenburg
  • Linien 501 und 502 Stadtverkehr Elze

 

  • nach oben